BLACK TRIAL - Big break

BLACK TRIAL - Big break

Viel an Infos hab ich nicht über BLACK TRIAL. Scheint eine junge Band zu sein, die sich ganz klassischem Heavy Metal verschrieben hat. Die noch sehr jugendlich wirkende Band würzt diesen allerdings mit einer guten Keule Punkrock und Streetrock, was ihm einen sehr frechen, leicht schmutzigen Ausdruck verleiht, obschon alles schön sauber und auf den Punkt genau gespielt wird. So die ersten beiden Songs "King on my knees" und "Shout it out".

"Love potion" ist ein mittelschneller Sleazerocker, der auf diese Weise gut zu den DAD um 1990 herum oder auf alte HANOI ROCKS Platten gepasst und in entsprechenden Kreisen durchaus für Furore hätte sorgen können. Da BLACK TRIAL anscheinend wissen, was sie da gerade tun, kann man hier von einer sympathischen Rocknummer sprechen.

"Attraction" stampft frech und leicht rebellisch durch die Lautsprecher in Dein Leben hinein, hat schöne Soli, eine coole, wenngleich auch bereits wohlvertraute Melodieführung und einen klassischen US Hardrockeinschlag, wie man ihn von GUNS'N'ROSES, MÖTLEY CRÜE, LA GUNS und vielen anderen 80er Helden her kennt. Sleazy, aber durchaus angenehm zu hören.

"Alone at night" könnte eine Ballade sein, wenn man den Anfang so betrachtet, aber auch hier ist es wieder ein melodischer Rocker, der gut zu DAD und HANOI ROCKS passen würde. Fein gemacht, gut anzuhören.

"Do it (Anyway)" schreit die Band im folgenden, treibenden, angriffslustigen Streetrocker gleichen Namens. Schöne Soli höre ich, einen wütenden Refrain, der aber auch viel Lebensfreude ausdrückt. Und je weiter ich auf der CD vorwärts dringe, je weniger klassischer Heavy Metal bleibt übrig. "Blurred life" ist genauso dreckiger Hardrock mit punkigem Einschlag und leichter Independentkante. Die Burschen scheuen sich nicht, alle Grenzen zu überschreiten und einfach nur gute Musik zu machen. Ihre Einflüsse sind sicher genauso die oben genannten Hardrockhelden wie auch Rotzrocker der Marke SOCIAL DISTORTION und fetziger Punktrock.

Bisher war das alles nun nicht innovativ, aber das ist okay, denn es macht Freude und reißt Dich mit seinem Schwung von Deinem Stuhl, auf dem Du Deinen dicken Arsch parkst. Energie, Lebensfreude, schiere Leidenschaft. Gerade bei "Blurred life" sind noch schöne Melodien im Hintergrund zu hören, von denen ich den Ursprung nicht recht ermitteln kann. Keyboards, eventuell gar Orgel? Oder doch Gitarre? Nun, ich höre diese Scheibe noch öfter, irgendwann hab ich es raus.

"Give me one" ist eine emotional aufwühlende Halbballade mit hymnischem Ausdruck im Dreivierteltakt. Ein Klischeemoment, der aber auf eine Rock'n'Roll Scheibe wie diese hier passt. Die Kids sind definitiv so gut wie die meisten großen Bands des Genres und besser als der Rest der großen Namen. Die Typen sind einfach echt und machen Laune. Spielen können sie sehr gut, der Sound ihrer Scheibe ist ebenfalls gut, einerseits fett, andererseits aber lebendig, was will man dann noch mehr?

Kräftig dreintreten tut dann "And now", der vorletzte Kracher dieses Albums. Treibender punkiger Hardrock wird uns mit viel Elan um die Ohren geklopft und gerade live wird solch eine Nummer abgehen und zum Gassenhauer. Der Refrain hat einen leicht teutonisch metallischen Melodieeinschlag, besitzt aber noch genügend Coolness, die Fahne des Rock'n'Roll hochzuhalten.

Ebenso flott beschließt "Here we are" als Abschlusshymne das Album. Ein schönes, kräftiges Debütalbum, welches noch enormen Spielraum nach oben zulässt, insgesamt aber schon jeden standfesten Rocker überzeugt und ihm eine Menge Freude bereitet. Alles fein hier!

Bei Amazon suchen! Bei blackscaped.de suchen! 01. King on my knees
02. Shout it out
03. Love potion
04. Attraction
05. Alone at night
06. Do it (anyway)
07. Blurred life
08. Give me one
09. And now
10. Here we are

Bookmark:

Bookmarke bei: Mr. Wong Bookmarke bei: Webnews Bookmarke bei: Icio Bookmarke bei: Oneview Bookmarke bei: Yigg Bookmarke bei: Linkarena Bookmarke bei: Digg Bookmarke bei: Del.icoi.us Bookmarke bei: Reddit Bookmarke bei: Simpy Bookmarke bei: StumbleUpon Bookmarke bei: Slashdot Bookmarke bei: Furl Bookmarke bei: Yahoo Bookmarke bei: Blogmarks Bookmarke bei: Diigo Bookmarke bei: Technorati Bookmarke bei: Newsvine Bookmarke bei: Ma.Gnolia Bookmarke bei: Smarking Bookmarke bei: Netvouz Bookmarke bei: Folkd Bookmarke bei: Spurl Bookmarke bei: Google Bookmarke bei: Blinklist Information

Zu dieser Rezension:

Autor:
SirLordDoom

Bewertung:
7,5 von 10 Punkten

So bewerten wir...

Weiteres:

Label:
TOPX MUSIC
Band-Webseite:
www.blacktrial.com
Release:
25.04.2014

Druckversion

RSS-Feed

Leserwertung:
9.4 Punkte / 6 Stimmen

Eigene Wertung abgeben:
abstimmen

Gelesen:
2339 x

Artikel eingestellt:
10.06.2014

SirLordDooms Top5 Playlist

1. Hessian - Bachelor of black arts
2. Titan Force - Titan Force
3. Wishbone Ash - There's the rub
4. Badge - Stormrider
5. Heir Apparent - Graceful inheritance

Lesenswertes

BLACK MOTH - Condemned to Hope spacer Lost Moon - Tales from the sun spacer The Flying Eyes - Leave it alle behind Sessions spacer METAL DISTRICT TV

Anzeige

Current users online: 192 | Metal District at MySpace | RSS-Feed | Mobile | Haftungsausschluss | Copyright © 1999-2017 metal-district.de - Alle Rechte vorbehalten