CAUSE FOR CONFUSION - Behind the Sun

CAUSE FOR CONFUSION - Behind the Sun

Weniger einen Grund zur Verwirrung als viel mehr ein Anlass zur Freude ist die sechs Tracks umfassende EP von CAUSE FOR CONFUSION, die den Titel "Behind the Sun" trägt und im September 2009 veröffentlicht wurde. Wie schon das 2007 erschienene Debut „Days of Confusion“ wurde die CD der Mönchengladbacker in Eigenregie produziert. Das neue Werk startet bereits mit dem an vorderste Stelle gesetzten Titeltrack voll durch und liefert volle Power ab dem ersten Ton. Krachende Drums treffen hier auf zwei kreischenden, häufig stark verfremdete Gitarren und vereinen sich mit ihnen zu einem modernen, lebhaften Sound. Der gelungene Opener bleibt im weiteren Verlauf das mitreißenste Stück auf der Platte, obwohl auch die anderen bei weitem nicht als schlecht zu bezeichnen sind.

Gesanglich sind die Stücke auf „Behind the Sun“ hauptsächlich im Midtempobereich angesiedelt, auch wenn die Drums immer wieder ein deutlich rascheres Tempo vorgeben. Sänger Andreas Ammeloux übt sich dabei vorwiegend in klarem Gesang, in einigen Passagen werden darüber hinaus Growls angedeutet. Im Hintergrund kommen Shouts und Backingvocals von Gittarist Tim Zeevart sowie von Rainer Schumacher, der Anfang des Jahres von Markus Emde als Bassist der Band ersetzt wurde, zum Einsatz.

Sowohl textlich als auch bei der Melodie wird mehrmals mit Wiederholungen experimentiert, abgesehen davon findet sich kein überflüssiger Klimbim in den Stücken: Der Aufbau ist straight; man setzt aufs Wesentliche – und damit umso mehr Energie frei.

„Never“ ziert noch ein verhaltenes Intro, dann bricht die Grundmelodie des Stücks voller Wucht über den Hörer herein, es folg ein kurzes retardierendes Moment in dem die innewohnende Schlagkraft des Songs für einen Moment gebremst wird, bevor sich die Energien endgültig entladen.

Zumindest hinsichtlich der Drums wird es im gleich darauf folgenden „Enemies“ noch einen Tick härter und druckvoller. Zu Beginn scheppert das Schlagzeug blechern vor sich hin, dann bringt Andre Erdogmus die wuchtige Basedrum zum Einsatz und komplettiert damit den beinah-Baustellensound, der auch durchaus Maschinengewehrfeuer darstellen könnte.

Zwar bieten die Tracks keine durchweg neuen, überraschende Arrangements, doch kann die EP mit ihrem satten Klang durchaus überzeugen – Nicht umsonst standen die Jungs von CAUSE FOR CONFUSION in den letzten zwei Jahren schon mit Bands wie END OF GREEN, EKTOMORF oder MOTORJESUS auf der Bühne. Die sechs Stücke machen durchaus Lust auf mehr und es kann auf keinen Fall schaden, auch in Zukunft ein Auge auf den Werdegang des Quintetts zu haben.

 

www.causeforconfusion.de

Bei Amazon suchen! Bei blackscaped.de suchen! 1. Behind the Sun
2. Soul
3. Never
4. Enemies
5. Know me
6. Storm

Bookmark:

Bookmarke bei: Mr. Wong Bookmarke bei: Webnews Bookmarke bei: Icio Bookmarke bei: Oneview Bookmarke bei: Yigg Bookmarke bei: Linkarena Bookmarke bei: Digg Bookmarke bei: Del.icoi.us Bookmarke bei: Reddit Bookmarke bei: Simpy Bookmarke bei: StumbleUpon Bookmarke bei: Slashdot Bookmarke bei: Furl Bookmarke bei: Yahoo Bookmarke bei: Blogmarks Bookmarke bei: Diigo Bookmarke bei: Technorati Bookmarke bei: Newsvine Bookmarke bei: Ma.Gnolia Bookmarke bei: Smarking Bookmarke bei: Netvouz Bookmarke bei: Folkd Bookmarke bei: Spurl Bookmarke bei: Google Bookmarke bei: Blinklist Information

Zu dieser Rezension:

Autor:
Kolyma

Bewertung:
7,5 von 10 Punkten

So bewerten wir...

Weiteres:

Druckversion

RSS-Feed

Leserwertung:
10 Punkte / 3 Stimmen

Eigene Wertung abgeben:
abstimmen

Gelesen:
2227 x

Artikel eingestellt:
22.07.2010

Kolymas Top5 Playlist

1. One Republic - Native
2. Nachtgeschrei - Aus schwärzester Nacht
3. Letzte Instanz - Brachialromantik
4. Saltatio Mortis - Aus der Asche
5. Hugh Laurie - Didn't it Rain

Lesenswertes

Ace Frehley - Space Invaders spacer DELIRIUM TREMENS spacer Lost Moon - Tales from the sun spacer METAL DISTRICT TV

Anzeige

Current users online: 160 | Metal District at MySpace | RSS-Feed | Mobile | Haftungsausschluss | Copyright © 1999-2017 metal-district.de - Alle Rechte vorbehalten