HEAVY RIDE - Heavy Ride

HEAVY RIDE - Heavy Ride

HEAVY RIDE gibt es bereits seit einer ganzen Weile. Die Band aus dem niederbayrischen Zwiesel startete als Schülerband und das durchaus mit Erfolg, etwa gewann man im Jahr 2009 den bundesweiten „School Jam“ - Wettbewerb. Es folgten Auftritte bei Rock am Ring und als Support der kalifornischen Rock-Legende TOTO. Doch wie das mit Schülern so ist, nach dem Abschluß orientiert man sich beruflich und die Wege gehen auseinander. So fand sich Leadgitarrist Josef Blöchl plötzlich allein auf weiter Flur. Anstatt aufzustecken suchte er sich jedoch neue Mitstreiter und nun legt die Band mit einem neuen Album sozusagen ein erneutes Debut vor. Das Werk trägt schlicht den Namen der Band und eine auf dem Cover abgebildete Achterbahn steht symbolisch für das Auf und Ab vor dem jetzigen Neustart.

Sie könnte aber auch für das Hörvergnügen stehen, denn musikalisch präsentiert das Quartett schnörkellosen Rock irgendwo zwischen den FOO FIGHTERS, LINKIN PARK und DEAD BY SUNRISE, teilweise gepaart mit einem Schuß GREEN DAY. Dabei klingen sie so gut, dass man sie tatsächlich eher in US-amerikanischen Gefilden denn in der niederbayrischen Provinz verorten möchte. Kein Wunder, daß Martin „Ducky“ Duckstein von SCHANDMAUL, in deren Vorprogramm die Band ebenfalls schon aufgetreten ist, die Jungs ein wenig unter seine Fittiche nahm und es sich auch nicht nehmen ließ ein Gitarrensolo für „Along the Line“ beizusteuern. Es liegt aber nicht unbedingt daran, dass das Stück für mich zusammen mit den beiden Eröffnungssongs „Black Shirt“ und „Cut & Dried“ zu den Highlights des Albums zählt.

Leider haben HEAVY RIDE bislang kein Label und fallen deshalb noch in die Kategorie Underground. Wenn die Herren aus dem Süden so weiter machen, sollte sich das aber über kurz oder lang ändern. Hört mal rein, es lohnt sich!

www.heavy-ride.net

HEAVY RIDE

Bei Amazon suchen! Bei blackscaped.de suchen! 1. Black Shirt
2. Cut & Dried
3. No Silver Bullet
4. Last Tones Died Away
5. Old Salt
6. Along the Line
7. Deamons and Prayers
8. For a Word
9. Your Moment in the Spotlight
10. Heading for Ruin
11. For all the Heroes

Bookmark:

Bookmarke bei: Mr. Wong Bookmarke bei: Webnews Bookmarke bei: Icio Bookmarke bei: Oneview Bookmarke bei: Yigg Bookmarke bei: Linkarena Bookmarke bei: Digg Bookmarke bei: Del.icoi.us Bookmarke bei: Reddit Bookmarke bei: Simpy Bookmarke bei: StumbleUpon Bookmarke bei: Slashdot Bookmarke bei: Furl Bookmarke bei: Yahoo Bookmarke bei: Blogmarks Bookmarke bei: Diigo Bookmarke bei: Technorati Bookmarke bei: Newsvine Bookmarke bei: Ma.Gnolia Bookmarke bei: Smarking Bookmarke bei: Netvouz Bookmarke bei: Folkd Bookmarke bei: Spurl Bookmarke bei: Google Bookmarke bei: Blinklist Information

Zu dieser Rezension:

Autor:
redbeard

Bewertung:
8 von 10 Punkten

So bewerten wir...

Weiteres:

Druckversion

RSS-Feed

Leserwertung:
noch keine Wertung

Eigene Wertung abgeben:
abstimmen

Gelesen:
2474 x

Artikel eingestellt:
27.01.2013

redbeards Top5 Playlist

1. THE PRETTY RECKLESS - Going To Hell
2. SAXON - St. George's Day Sacrifice - Live in Manchester
3. OMNIA - Earth Warrior
4. Gravity - Original Soundtrack
5. American Hustle - Original Soundtrack

Lesenswertes

Ace Frehley - Space Invaders spacer DELIRIUM TREMENS spacer BLACK MOTH - Condemned to Hope spacer METAL DISTRICT TV

Anzeige

Current users online: 106 | Metal District at MySpace | RSS-Feed | Mobile | Haftungsausschluss | Copyright © 1999-2017 metal-district.de - Alle Rechte vorbehalten