TIME MAGE - Witchcraft

TIME MAGE - Witchcraft

Die Mannheimer bestehen bereits seit 1994 und waren bislang wirklich sehr aktiv. Die Band begann mit gleich vier Demos, ehe das erste Full-Length-Album „Bargain With The Devil“ erschien. "Witchcraft" ist bereits das vierte vollständige Album.

Im Line-Up hat sich jede Menge getan, so tauschte man gleich vier Leute aus! Zwischen dem letzten Album und der neuen Langrille liegen dabei gerade mal acht Monate, Respekt.

TIME MAGE definieren ihren Stil als Progressive Heavy Metal, doch dem kann ich so nicht zustimmen. Von der Grundausrichtung ist es klassischer Power bzw. Heavy Metal, der für Progressive Metal einfach zu hart ist. Vor allem die Gitarren knallen richtig geil und haben, zusammen mit den wuchtigen, aggressiven Drums, richtig Eier! TIME MAGE sind anders als andere Bands, das sieht man schon an der Bandbesetzung, die mit Eva Beck, Sabrina Kraus und Stefan C. Schenkel gleich drei Sängerinnen/Sänger schon etwas untypisch zusammengesetzt ist. Stefan sorgt dabei erwartungsgemäß für die tieferen Akzente, während sich die Damen den Hauptgesang in den höheren Sphären teilen, wobei die Damen auch tiefer singen können wie bei „Judicium Dei“, wo der Gesang durch die tollen Gesangsmelodien auch symphonisch klingt. Die Gitarrenarbeit ist herausragend, alleine die Soli sind den Kauf der CD schon wert.

TIME MAGE sind alles andere als eingängig, bleiben jedoch immer nachvollziehbar und frickeln sich nicht in einen Selbstdarstellungswahn, wie das bei so manch einer Prog-Band der Fall ist. Die CD transportiert eine unheimlich große Bandbreite, vom Power/Speed Metal-Kracher „She´s Burning“ über das bereits erwähnte, symphonische „Judicium Dei“ über die Ballade „Goddess Of The Moon“ ist hier alles vertreten, selbst ein Instrumental ist in Form des grandiosen „The Summoning“ zu hören. Ebenfalls etwas seichter geht es bei „Lucid Dream“ zu, die opernhafte Stimme bei diesem Track ist eine weitere Komponente, die der Band sehr gut zu Gesicht steht. Was dem Album vielleicht fehlt, sind mehrere härtere Songs wie „She´s Burning“, denn dieser steht auf dem Album doch recht alleine. Zwischendurch gibt es zwar immer mal wieder heavy Elemente wie bei „On The Gallows“ oder „The Summoning“, allerdings würde ich mir davon noch ein wenig mehr wünschen. Ebenso finde ich drei Balladen auf einem Album zuviel des Guten. Das wären dann aber die einzigen Kritikpunkte. Was bleibt, ist eine sehr starke Eigenproduktion, zu der man der Band nur gratulieren kann. Und wenn sie die angesprochenen Punkte ausbessert, wird das nächste Album noch viel stärker!

Für eine Eigenproduktion ist der Sound unglaublich geil geworden und baut viel Druck auf. Das 20-seitige Booklet ist bei einer Underground-Band ja auch nicht selbstverständlich, hier bekommt man wirklich viel für sein Geld. Gerade mal 5 € verlangt die Band für ihr Werk, das ist wirklich sehr fanfreundlich und gehört von Euch unterstützt. Kaufen!

Bei Amazon suchen! Bei blackscaped.de suchen! 01. Into The Fire
02. She's Burning
03. Judicium Dei
04. Goddess Of The Moon
05. Voices From The Woods
06. Lucid Dream
07. On The Gallows
08. Demonical Possession
09. Kettle Of Steel
10. The Summoning
11. Rise From Your Grave
12. Last Of The Witches

Bookmark:

Bookmarke bei: Mr. Wong Bookmarke bei: Webnews Bookmarke bei: Icio Bookmarke bei: Oneview Bookmarke bei: Yigg Bookmarke bei: Linkarena Bookmarke bei: Digg Bookmarke bei: Del.icoi.us Bookmarke bei: Reddit Bookmarke bei: Simpy Bookmarke bei: StumbleUpon Bookmarke bei: Slashdot Bookmarke bei: Furl Bookmarke bei: Yahoo Bookmarke bei: Blogmarks Bookmarke bei: Diigo Bookmarke bei: Technorati Bookmarke bei: Newsvine Bookmarke bei: Ma.Gnolia Bookmarke bei: Smarking Bookmarke bei: Netvouz Bookmarke bei: Folkd Bookmarke bei: Spurl Bookmarke bei: Google Bookmarke bei: Blinklist Information

Zu dieser Rezension:

Autor:
ehemaliger Mitarbeiter

Bewertung:
7,5 von 10 Punkten

So bewerten wir...

Weiteres:

Band-Webseite:
http://www.timemage.de

Druckversion

RSS-Feed

Leserwertung:
7.8 Punkte / 13 Stimmen

Eigene Wertung abgeben:
abstimmen

Gelesen:
2387 x

Artikel eingestellt:
01.03.2007

Lesenswertes

The Flying Eyes - Leave it alle behind Sessions spacer DELIRIUM TREMENS spacer BLACK MOTH - Condemned to Hope spacer METAL DISTRICT TV

Anzeige

Current users online: 199 | Metal District at MySpace | RSS-Feed | Mobile | Haftungsausschluss | Copyright © 1999-2017 metal-district.de - Alle Rechte vorbehalten