STEEL PANTHER - British Invasion

STEEL PANTHER - British Invasion

Was vor einigen Jahren unter dem Namen Metal School in Johnny Depp's Viper Room in Los Angeles begann, ist mittlerweile zu einem Phänomen heran gereift. Beim aktuellen Status von STEEL PANTHER verschwimmen bereits des öfteren die Grenzen zwischen Albernheit, Satire und der Realität.  Selbst auf großen Open Airs wie dem Rock am Ring oder dem brititschen Download (fünf Songs - darunter "Death To All But Metal" mit Corey Taylor von Slipknot - bietet die Bonus-DVD) kann man inzwischen die Massen begeistern und gleich dutzende Mädels zum Blankziehen animieren.

Die auf der ersten DVD fest gehaltene Clubshow versprüht gnadenlos derben Humor, den Band und Fans gleichermaßen auf's Ausgelassenste zelebrieren. Dabei kommen die Songs des STEEL PANTHER-Debüts "Feel The Steel" live noch um einiges knackiger und so werden beispielsweise "Fat Girl", "Asian Hooker" oder die Ballade "Community Property" lauthalts mitgegröhlt. Man beweist eindrucksvoll, wie tight man aufeinander eingespielt ist - sowohl musikalisch als auch in Sachen verbaler Entgleisungen - so dass man sich hinter den einstmals imitierten Größen wie Van Halen, Def Leppard oder Skid Row eigentlich nicht mehr zu verstecken braucht.

Stundenlang können sich die Protagonisten über Vaginas, Kokain und sonstige Vorzüge des Rockstar-Lebens unterhalten ohne, dass einem davon langweilig werden würde. Einziger kleiner Wehrmutstropfen: Es gibt keine deutschen Untertitel, so dass man des (amerikanischen) Englischs schon relativ mächtig sein sollte, um auch wirklich alle Jokes aufgreifen zu können. Andererseits wäre es oftmals unmöglich - ja manchmal geradezu fatal - viele dieser Gags adäquat zu übersetzen. Daumen und Genital zeigen jedenfalls nach oben für diese 138 Minuten Rockstar-Entertainment.

Disc One:
1. Eyes Of A Panther
2. Eatin' Ain't Cheatin'
3. Fat Girl
4. Hair Solo
5. Party All Day
6. Hells On Fire
7. Stripper Girl
8. Asian Hooker
9. Turn Out The Lights
10. Girl From Oklahoma
11. We Want Pussy
12. Community Property
13. The Shocker
14. Death To All But Metal

Disc Two:
- Documentary
- Deleted Scenes
- 5 Bonus Songs from Download Festival 2012
(Supersonic Sex Machine/Community Property/Tiger Woods/17 Girls In A Row/Death To All But Metal)

Bookmark:

Bookmarke bei: Mr. Wong Bookmarke bei: Webnews Bookmarke bei: Icio Bookmarke bei: Oneview Bookmarke bei: Yigg Bookmarke bei: Linkarena Bookmarke bei: Digg Bookmarke bei: Del.icoi.us Bookmarke bei: Reddit Bookmarke bei: Simpy Bookmarke bei: StumbleUpon Bookmarke bei: Slashdot Bookmarke bei: Furl Bookmarke bei: Yahoo Bookmarke bei: Blogmarks Bookmarke bei: Diigo Bookmarke bei: Technorati Bookmarke bei: Newsvine Bookmarke bei: Ma.Gnolia Bookmarke bei: Smarking Bookmarke bei: Netvouz Bookmarke bei: Folkd Bookmarke bei: Spurl Bookmarke bei: Google Bookmarke bei: Blinklist Information

Zu dieser Rezension:

Autor:
Hansy

Bewertung:
8,5 von 10 Punkten

So bewerten wir...

Weiteres:

Label:
Guitar Anarchy Studios
Band-Webseite:
http://www.steelpantherrocks.com

Druckversion

RSS-Feed

Gelesen:
2150 x

Artikel eingestellt:
14.11.2012

Lesenswertes

DELIRIUM TREMENS spacer Lost Moon - Tales from the sun spacer The Flying Eyes - Leave it alle behind Sessions spacer METAL DISTRICT TV

Anzeige

Current users online: 45 | Metal District at MySpace | RSS-Feed | Mobile | Haftungsausschluss | Copyright © 1999-2017 metal-district.de - Alle Rechte vorbehalten